Film „Nacht und Nebel“ am 08. Mai, anlässlich des Tags der Befreiung

Überlebende Häftlinge des KZs Dachau feiern die Befreiung - Überlebende Häftlinge des KZs Dachau feiern die Befreiung -

Diesen Freitag, am 08. Mai, jährt sich die bedingungslose Kapitulation der Wehrmacht zum 70. Mal.

Aus diesem Anlass laden wir Euch ein, mit uns zusammen den Film „Nacht und Nebel“ anzuschauen. Diese halbstündige Dokumentation über das Geschehen in den nationalsozialistischen Konzentrationslagern von Alain Resnais verbindet eindringliche Bilder, die Musik Hanns Eislers und den Text der Schriftsteller Jean Cayrol und Paul Celan zum ersten filmischen Werk zum Thema, das auch von breiteren Teilen der deutschen Bevölkerung gesehen wurde und sie so mit den Bildern der Verbrechen konfrontierte.

Im Anschluss wird die Möglichkeit bestehen, sich sowohl über den Film als auch über den erinnerungskulturellen Umgang mit diesem Jahrestag auszutauschen.

Wir treffen uns am Freitag, 08.05. um 18 Uhr im Café Chaos im Untergeschoss der Humanwissenschaftlichen Fakultät (Gebäude 216), Gronewaldstr. 2.

Bis dann,
eure ALiens

PS: In diesem Zusammenhang möchten wir auch auf einige andere Veranstaltungen hinweisen:

- Da wären zunächst die Proteste gegen die „Pro NRW“-Hetzkundgebung am 08.05. in Düsseldorf (Treffpunkt für AntifaschistInnen: 11:00 Uhr, Düsseldorf-Kaiserswerth (U-Bahn Linie 79, Haltestelle Klemensplatz; nähere Infos unter https://www.facebook.com/events/842155689188610/).

- Der StAVV hat eine Stadtteilführung zu jüdischem Leben in Ehrenfeld organisiert. Am Montag, 11.05.2015, um 14 Uhr sowie um 16 Uhr; Anmeldung unter StAVV@gmx.de, Treffpunkt für die Führung: Jüdisches Wohlfahrtzentrum, Köln Ehrenfeld, Ottostraße 85 (Eingang Nussbaumerstraße).

- Im neuen AZ auf der Luxemburgerstraße findet am Dienstag, 5. Mai, um 19.30 Uhr eine von der der Antifaschistischen Koordination Köln und Umland (AKKU) organisierte Veranstaltung mit dem Titel „Der 8. Mai in der deutschen Erinnerungskultur: Zwischen antifaschistischem Gedenken, Staatsraison und extrem rechter Vereinnahmung“ mit dem Historiker Michael Sturm statt.

- Die Antifaschistische Initiative (ai [koeln]) lädt zusammen mit Aesthetik&Zerstoerung unter dem Motto „Game Over Krauts!“ zur Party anlässlich des Jahrestages der Kapitulation, am 08. Mai ab 20 Uhr in der LC36 (http://aikoeln.blogsport.eu/2015/04/29/8-mai-1945-kapitulation-deutschlands-game-over-krauts/).

- Das EL-DE-Haus bietet verschiedene Veranstaltungen an; unter anderem am Donnerstag, 7. Mai 2015, um 19.30 Uhr: „Das Kriegsende aus europäischer Perspektive“, Öffentlicher Vortrag von Richard Overy im Rahmen der Tagung „Opa war in Ordnung“

- Das AStA-Kino hatte anlässlich des Jahrestages drei Filme im Programm, von denen wegen technischer Probleme mit dem 35mm-Projektor leider zwei auf das kommende Semester verlegt wurden; der dritte Film mit dem Titel „Ich war neunzehn“ wird am 21.05. um 19:30 in Hörsaal A1 im Hörsaalgebäude gezeigt.

- Der AK Zivilklausel hat anlässlich des 70. Jahrestag der Kapitulation der Wehrmacht eine Wanderausstellung organisiert, die in verschiedenen Gebäuden der Uni zu sehen sein wird, sowie eine Veranstaltung zum Thema „Der Antifaschistische Widerstand und die Befreiung 1945: Aktuelle Bedeutung, Lehren und Konsequenzen“ mit Ulrich Schneider, Historiker und Bundessprecher der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschisten (http://www.zivilklausel.uni-koeln.de/Flyer-Tolkatchev.pdf).

- Am 08.05. findet um 16 Uhr am Mahnmal Hansaring eine Kundgebung des Bündnisses „Köln stellt sich quer“ anlässlich des Jahrestages statt. Am 09. Mai, 14 Uhr am Hans-Böckler-Platz und 15:30 Uhr auf der Domplatte findet eine Demonstration und Kundgebung unter dem Motto „Nie wieder Faschismus – Nie wieder Krieg!“ statt, zu der ein Bündnis von Attac Köln – Arbeitskreis Geopolitik und Frieden, Arbeitskreis Zivilklausel Köln, DFG-VK Köln, DIDF Köln, DKP Köln, Kölner Friedensforum, SDS Köln, VVN-BdA Köln und anderen aufruft.

Hinweise zu diesen und weiteren Veranstaltungen zum Thema findet ihr auch bei der Stadtrevue:
http://www.stadtrevue.de/archiv/archivartikel/7103-8-mai-ruhe-an-der-erinnerungsfront/

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

0 Antworten auf „Film „Nacht und Nebel“ am 08. Mai, anlässlich des Tags der Befreiung“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun + = achtzehn



Feednote: Feedshark DreamHost coupons