Archiv für Mai 2014

Bildungsstreik!? Bildungsproteste aus linksradikaler Perspektive

Haben die Studierendenproteste emanzipatorisches Potential? Oder dienen sie nur den Interessen einer ohnehin schon privilegierten Gruppe?
Bieten sie Kristallisationspunkte für Widerstand gegen die herrschende Ordnung – oder kanalisieren Sie Kritik in Reformismus?
Stellen sie die kapitalistische Logik in Frage, oder erfüllen sie lediglich eine Optimierungsfunktion innerhalb dieser Logik?

Unter welchen Bedingungen und in welcher Weise ist es für uns als emanzipatorische Linke sinnvoll, uns in diese Proteste einzubringen?

Wir möchten mit Euch diskutieren. Als Ausgangspunkt schlagen wir „Das Elend der Studierendenproteste“ von La Banda Vaga (link), sowie den überregionalen Aufruf der diesjährigen Proteste (pdf) vor. Weitere interessante Texte in kritischer Auseinandersetzung mit Bildungsprotesten haben wir hier dokumentiert (link).

Mittwoch 04.06.2014, 19 Uhr, StAVV-Garage (Humanwissenschaftliche Fakultät) – Anbau am Aufzug-Zugang des Gebäudes 213 des Department Heilpädagogik.

Wir trauern um Dieter Asselhoven

Dieter

Dieter Asselhoven war 1984 Mitbegründer der AL und bis einige Jahre vor seinem Tod sehr aktiv in der Politik wie für die Hochschulgruppe. Er war u.a. früher AStA-Vorsitzender für die AL und war immer wieder treibende Kraft in außerparlamentarischen Bildungsprotesten. Er beteiligte sich auch an der Veröffentlichung des Buches „Nachhilfe zur Erinnerung. 600 Jahre Universität zu Köln“.

Außerdem war er in nichtuniversitären politischen Kämpfen wie der Anti-Atom- und der Krüppelbewegung sowie insbesondere antifaschistisch und theoriebildend sehr aktiv.

Am 15. April 2014 verstarb Dieter im Kreis seiner Frau und engen Freund_innen. Sein Tod war wenige Tage vor dem 40jährigen Jahrestag seiner Lieblingsrevolution – der portugiesischen Nelkenrevolution – zu der er gerne noch einen Vortrag gehalten hätte.

Mit Dieter Asselhoven verlieren wir einen wichtigen Teil der AL und einen besonderen, witzigen, charmanten und streitbaren Freund. Wir vermissen ihn und werden ihn in bester Erinnerung behalten.

Dieter, mit dir war die befreite, wahrhaft humanistische Gesellschaft
denkbar. Wir denken an dich.

Wir verweisen auf die Trauerbekundung von »school is open« (link), seinem letzten großen Projekt, in dem er den Bau der »Inklusiven Universitätsschule Köln« wesentlich vorantrieb,
die Trauerbekundung des Studierendenausschusses der Vollversammlung (StAVV) und die Traueranzeige (link)
sowie den Nachruf von Uri D. (link) der auf HaGalil.com, Lizaswelt.net, Ruhrbarone.de, Indymedia.org und Publikative.org veröffentlicht bzw. verlinkt wurde.

Dieters Publikationen waren viele und teilweise nicht gekennzeichnet. Unter diesem Link findet Ihr eine Reihe seiner Texte.

Trauer um Dieter Asselhoven Köln (Urne)

Hier sind die Nachrufe für Dieter von uns dokumentiert: http://alunikoeln.blogsport.de/dokumente-materialien/texte-von-dieter-asselhoven/fuer-dieter/

Wenn Ihr uns einen Nachruf für Dieter schicken möchtet oder auf einen Nachruf für Dieter aufmerksam machen möchtet, schreibt uns bitte eine Email, danke.




Feednote: Feedshark DreamHost coupons