Archiv für März 2012

StuPa: Kooperationsvereinbarung (AStA) 2012

Wie bereits hier (link) angerissen, fehlte den AStA-tragenden Hochschulgruppen (HSG) eine Stimme zur Wahl des AStAs und des Haushalts im StudentInnenparlament (SP).

Die AL wählte den sozialdemokratischen AStA mit, geknüpft an einige Bedingungen, die ihr hier in der Kooperationsvereinbarung (pdf) nachlesen könnt.

Die realpolitischen Forderungen betreffen die stärkere Unterstützung des bedrohten AZ (Köln-Kalk), das Veröffentlichungsrecht in der Zeitschrift Nachdruck und die Mittel für eine Projektgruppe „Inklusion“.
Darüber hinaus fordern wir vom AStA antisexistisches und antifaschistisches Engagement.

Nächstes Plenum: 20.3.2012

Morgen ist das nächste AL-Plenum.
Treffen ist um 18Uhr in der HumF vor dem Raum 9.

+++

Als Garnierung gibt’s ein lustiges Video aus den Vorbereitungskreisen der M31-Bündnisse:

(„Baby wildcat strikes again!“)
Von: http://march31.net

+++

Aktuelle Kurzmeldungen und Empfehlungen:
- Mobi-Präsentation des M31-Bündnis (ppt)
- Auf dem Weg nach Frankfurt (31.3.) – sich organisieren! Termine in Köln, Bustickets, u.v.m.. -> Siehe: www.no-racism.de (Antifa AK Cologne)
- 20.3. Diskussion zu den Krisenprotesten im NFH Kalk
- Infos zur M31 Mobilisierung aus NRW (Termine)
- 13.3. Neonazis des sog. „Aktionsbüros (AB) Mittelrhein“ in Köln und Umland (Rheinland) festgenommen
- 24.3. Demo in Bad Neuenahr (Ahrweiler) gegen Neonazis
- Meldung des StAVV zum Weltfrauenkampftag (8.3.) – Geschichte des achten März
- Wissenswertes über die Vergangenheit der Uni – HumF – „55 Jahre am Kanal“.
- Die Feuerzangenbowle mit der Kneifzange anfassen und dem grassierenden Geschichtsrevisionismus eine deutliche Absage erteilen.

+++

http://march31.net/wp-content/uploads/2012/02/banner-m31-nrw.jpg

5. Mai 2012: Inklusion als Impuls zur Neuformulierung eines radikalen Humanismus

Inklusion als radikaler Humanismus

Einladungstexte zum Einführungsseminar zur Kritik der Politischen Ökonomie: „Inklusion als Impuls zur Neuformulierung eines radikalen Humanismus“, für den 5. Mai 2012 – einmal in der Kurzfassung (pdf) und in der ausführlichen Langfassung (pdf).

Artikel für die Nachdruck 2012

06.03.2012

Vorschau:

Zwei Artikel aus der AL für die Zeitschrift – Nachdruck – des allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) an der Uni Köln:
* Ein Artikel über die aktuellen reaktionären Erscheinungsformen in der sog. „Schuldenkrise“: Der Sündenbock Griechenland (pdf)
* Und ein Artikel zu einer grundsätzlichen Forderung der AL: Ein Inklusionsplan für die Uni (pdf)

Die ganze Zeitschrift findet Ihr unter: http://www.asta.uni-koeln.de/nachdruck/
http://www.asta.uni-koeln.de/wp-content/uploads/2011/04/Nachdruck_logo-300x78.png

Die nächste Zeitschrift „Nachdruck“ des AStAs erscheint allerdings erst wieder zum Semesterstart des Sommersemesters 2012. Vorraussichtlich also erst ab dem 01.04.2012.

Die Artikel stehen neben ihrer politischen Aussage die innerhalb der AL geteilt wird unabhängig für sich.

Differenzierte Kritik am alten/neuen AStA und an den Veröffentlichungen dieses und der daran beteiligten Hochschulgruppen, sowie seiner sonstigen Organe, behält sich die AL – trotz der Stützung eines Mindestkonsens, auf der Grundlage des „Kooperationsvertrages“ (siehe Dokumentation) zu einem sozialdemokratisch „linken“ AStA und entsprechender parlamentarischer Beteiligung im Student_Innenparlament (SP) – weiterhin vor.

Kontakt: al-plenum (@) uni-koeln.de




Feednote: Feedshark DreamHost coupons